Schulkindergarten

Organisation

Das Angebot des Schulkindergartens richtet sich an Kinder mit besonderem Förderbedarf im Bereich der sozial-emotionalen und/ oder geistigen Entwicklung.

Aufnahme

Eine Aufnahme ist ab 3 Jahren möglich und erfolgt auf schriftlichen Antrag der Eltern. Bitte wenden Sie sich an uns, wir beraten Sie gerne.

Kosten:

Der Besuch des Schulkindergartens ist kostenlos. Für Mittagessen und Getränke wird ein monatlicher Betrag berechnet.

Beförderung:

Die Hin- und Rückfahrt nach Hause erfolgt zusammen mit den Schülern der Lindenschule in Kleinbussen.

Öffnungszeiten:

Montag: 8.20 – 13.20 Uhr
Dienstag: 8.20-15.15 Uhr
Mittwoch: 8.20-15-15 Uhr
Donnerstag: 8.20-15.15 Uhr
Freitag: 8.20-11.50 Uhr

Kontakt:

Leipziger Strasse 3
72108 Rottenburg
Telefon: 07472 94990-21
Email: poststelle@04159554.schule.bwl.de

Leitgedanken

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Gesamtpersönlichkeit und Einzigartigkeit des Kindes. Wir setzen an den Stärken der uns anvertrauten Kinder an und gehen in Kleingruppen gezielt auf ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten ein. Wir sehen Eltern als Erziehungspartner und streben eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen an.

Förderschwerpunkte

Wir bieten

  • Einen geschützten und liebevollen Rahmen zum Ausprobieren, Spielen und zur Entwicklung der Persönlichkeit
  • Einen klar strukturierten Tagesablauf
  • Intensive Zusammenarbeit mit Eltern
  • Individuelle Förderung: Einzelförderung und in der Kleingruppe
  • Kooperation mit der Lindenschule
  • Begleitung und Beratung der Eltern bei der Auswahl einer geeigneten Schule oder eines Regelkindergartens
  • Kooperation mit therapeutischen und medizinischen Fachkräften
  • Förderung der motorischen Entwicklung durch Spiel- und Sport, Schwimmen und heilpädagogisches Reiten

Wir sind ein interdisziplinär arbeitendes Team!

Intensivkooperation/ Begegnung mit dem Regelkindergarten St. Michael

Für die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit spielen Freundschaften im näheren Umfeld, sowie das Erleben und Sich-Einfinden in eine Großgruppe eine wichtige Rolle.

Deshalb treffen wir uns regelmäßig mit dem katholischen Kindergarten St. Michael zum gemeinsamen Singen, Spielen und Basteln. Durch die räumliche Nähe und eine Verbindung des Außengeländes können wir uns – unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse unserer Kinder – besuchen und gemeinsame Aktionen planen.

Teilnahme an Sprachförderprogramm

„Singen-Bewegen-Spielen“ in Kooperation mit der Musikschule. Die Kooperation findet wöchentlich statt.

Naturpädagogische Förderung

  • Bei Spazier- und Lerngängen ergeben sich natürliche Lernsituationen.
  • Es wird die Grob- und Feinmotorik durch natürliche, differenzierte lustvolle Bewegungsanlässe und – möglichkeiten gefördert.
  • Den Kindern wird bei Spaziergängen die Gelegenheit gegeben, die Grenzen ihrer eigenen Körperlichkeit zu erfahren.
  • Es wird ganzheitlich gelernt, d. h. mit allen Sinnen: Es werden alle Ebenen der Wahrnehmung angesprochen: Erleben und Spüren von Wind, Sonne, Wärme, Regen, Gerüche im Wald und der Natur.
  • Mit Spaziergängen werden auch Lernziele verknüpft: Das Erleben der Pflanzen und Tiere in ihren ursprünglichen Lebensräumen und Naturerscheinungen. Wir üben gemeinsam die Wertschätzung der Natur ein.
  • Erleben der Jahreszeiten
  • Die Natur trägt zur Förderung der kindlichen Entwicklung bei. Sie macht Kinder stark und mutig für’s Leben. Selbständig und selbstbewusst.